impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Lachen und Lernen beim Rhetorik-Kurs der dbb jugend nrw
29.06.2009 [Ein Teilnehmerbericht von Sebastian Mühlenberg]
Um Rede- und Präsentationsfertigkeiten ging es beim Rhetorik-Seminar der dbb jugend nrw unter der Leitung von Referentin Denia Hegerfeld vom 19.-21. Juni in Königswinter. Schon zu Beginn merkten die neun Teilnehmer/innen, dass dieses Seminar nicht nur sehr lehrreich sein würde, sondern auch eine Menge Spaß versprach. Referentin und Seminarbesucher sorgten durch ihre engagierte Teilnahme und viel Humor für ein sehr angenehmes Arbeitsklima und offene Debatten.

Das Seminar begann am Freitagabend mit einem gemeinsamen Abendessen, bei dem sich die Teilnehmer/innen vorab austauschen und kennenlernen konnten. Dann ging’s aber auch schon direkt los mit der Vorstellungsrunde, bei der bereits erste Lektionen umgesetzt werden konnten. Auch Entspannungsübungen gab es am ersten Tag, die bei den Teilnehmenden auf viel Gegenliebe stießen - wobei einige dann doch sehr erstaunt waren, dass man durch die Massage seiner Ohren wieder fitt werden kann.
Der Samstagmorgen startete mit leichten Dehn- und Sprachübungen zur Lockerung des Körpers und der Stimme. Der richtigen Atmung kam dabei eine besondere Bedeutung zu. Im Anschluss wurde den ganzen Samstag die Vorbereitung und Durchführung von Vorträgen geübt. Dazu wurden zuallererst die Grundlagen vermittelt, bei denen vor allem die Körperhaltung und der Gesamteindruck einer jeden Person eine wichtige Rolle spielt. Danach wurde jeder nach einer etwa halbstündigen Vorbereitung bei seinem Vortrag auf Videoband aufgezeichnet. Anschließend gab es für jede Aufzeichnung ein Feedback der Teilnehmer und der Referentin. Diese Vorgehensweise zeigte erstaunliche Resultate. Viele Teilnehmer waren von ihrer eigenen Wirkung positiv überrascht, konnten aber dennoch einige Tipps und Tricks mitnehmen, um noch besser zu werden.

Dumm gelaufen: kurz vor dem Überspielen der Seminarfotos ging die Speicherkarte kaputt!
Leider gibt es keine Bilder... :(
Die samstägliche Seminareinheit endete mit einem spaßigen Gruppenspiel, bei dem nochmal die Übung der Selbstdarstellung aufgegriffen wurde. Nach dem gemeinsamen Abendessen erprobte sich die Gruppe beim Kegeln, wobei einige versteckte Talente zu Tage kamen.

Der Sonntag begann mit der Übung von Entspannungstechniken. Nachdem jeder entspannt und fitt war, startete Denia voll durch. Es sollte der Umgang mit Einwänden bei einem Vortrag gelernt werden. Nachdem die Möglichkeiten und Techniken erläutert wurden, kam die Praxis. Bei der Übung „heißer Stuhl“ musste sich jeder auf einen Stuhl in die Mitte der Runde setzen und mit den Einwänden und Kommentaren der anderen Teilnehmern umgehen lernen. Diese Übung verlangte den Teilnehmern einiges ab, aber brachte einen unheimlichen Lernerfolg!

Das ganze Seminar war von einer entspannten Lernatmosphäre geprägt und es wurde von Anfang an viel gelacht. Die Teilnehmer/innen konnten sehr viel lernen und haben nebenbei vielleicht auch die ein oder andere Freundschaft gefunden. Fazit: ein tolles Seminar!