impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Entspannung pur mit der dbb jugend nrw
22.11.2012 [Ein Teilnehmerbericht von Miriam Kiene, dbb jugend nrw]
Ein warmer Kamin bei kalten Herbsttemperaturen! Was kann es gemütlicheres geben? Ein ganzes Wochenende lang gehörte 13 Seminarteilnehmer/innen der "Feuer-Raum" der Wellness-Jugendherberge Wiehl. Sie alle hatten sich für das Entspannungs-Seminar der dbb jugend nrw angemeldet. Vom 26. bis 28. Oktober reisten die Seminarteilnehmer ins Bergische Land, um dort zu lernen, wie man nach der anstrengenden Arbeit und dem Alltagsstress so richtig zur Ruhe kommt. Die Mitarbeiterin der dbb jugend nrw, Miriam Kiene, berichtet von einem lehrreichen Wochenende:

Nach der Ankunft am frühen Freitagabend haben wir erst mal so richtig nach Jugendherbergs-Style unsere Betten bezogen; danach gab es ein gemeinsames Abendessen. Währenddessen wurde dem Kamin bereits schön eingeheizt, so dass wir unseren Spieleabend in kuscheliger Wärme und mit Knistern im Hintergrund starten konnten. Die Seminarleiterin Anne Hochkamer (Landesjugendleitung) hatte ihr berühmt-berüchtigtes Spiel "Die Werwölfe von Düsterwald" mitgebracht und alle stiegen voll ein in das aufregende Rollenspiel. Unterstützt durch eine köstliche Fruchtbowle mit exotischen Früchten und ein bisschen Mumm kam der Abend schnell ins Rollen und so spielten und lachten wir noch fast bis Mitternacht.

Jede Menge entspannte Teilnehmer/innen beim
Wellness-Seminar der dbb jugend nrw
Am nächsten Morgen stand dann direkt erst einmal Work-Out auf dem Programm. Es ging in den Wald zum Nordic-Walking. Eine halbe Stunde taperten wir bei herrlichstem, goldenen Herbstwetter durch das Bergische Land nahe der Jugendherberge. Die Nasen liefen, aber alle wurden wach.

Kurze Pause, dann ging es weiter mit BOP (für die Männer: Bauch/Oberschenkel/Po-Übungen). Die Kräftigungsübungen ließen so manche Schweißperle auf der ein oder anderen Stirn entstehen, jedoch dient auch die Körperformung der Entspannung. Um die Schweißperlen wieder trocknen zu lassen, wurden wir in ein Traumland entführt. Bei ruhiger Musik und abgedunkeltem Raum reisten wir in eine Welt der 1001 Nacht. Ein kleiner Schnarcher blieb hier nicht aus.
Nachdem wir entspannt und gestärkt aus der Mittagspause zurückkamen, stand endlich auch Yoga auf dem Programm. Eine kurze Einführung in die einzelnen Symbole und schon stellte man seinen Gleichgewichtssinn auf die Probe. Für jeden, der wollte, gab es im Anschluss noch eine Klangschalen-Meditation. Andere wollten gerne das traumhafte Wetter genießen und machten sich zu einem Spaziergang durch Klein-Wiehl auf.
Am Nachmittag/Abend ging es dann ans Eingemachte, denn die ersten Saunagänge standen an und Massagen sowie Wellness-Menü und nochmal Sauna - es war einfach Entspannung pur. Auch der Ruheraum im Saunabereich mit Sternenhimmel und beruhigender Musik ließ nichts zu wünschen übrig. Das Menü war großartig, mit viel Salat, Aufschnitt, Körnerbrot, gefüllter Putenbrust und köstlichen Kartoffel-Frischkäse-Röstis. Immer in Begleitung mit Tee, Wasser, Apfelschorle oder Zitronenlimonade so viel man wollte.

Langschläfer kamen am Sonntag auf ihre Kosten. In Ruhe frühstücken und noch ein bisschen ausruhen, das immer noch goldene Herbstwetter ein wenig genießen, Tee trinken in der Herbstsonne - so konnte man das Wochenende entspannt ausklingen lassen.

"Spieglein, Spieglein an der Wand - wer ist der Entspannteste im ganzen Land?"
Gemeinsam aßen wir noch zu Mittag, unterhielten uns über das schöne Wochenende und machten uns dann alle schweren Herzens auf den Heimweg. Zu ein paar weiteren Tagen Entspannung und Wellness hätte bestimmt niemand "nein" gesagt.