impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Seminarerfolg: Statt Raupe lieber Schmetterling
15.04.2014  
Als Dominique Desgronte bei der dbb jugend nrw ein Seminar bucht, ist für sie zwar klar, dass sie etwas lernen möchte. Dass das aber den Ausschlag gibt, ihr ganzes Leben umzukrempeln, damit rechnet sie nicht.

Wie lange es her ist, dass die 30-jährige Verwaltungswirtin ihr erstes Seminar bei der dbb jugend nrw buchte, weiß sie selbst nicht mehr so genau. Aber es muss ein Rhetorikseminar gewesen sein, meint sie aus der Erinnerung. Ganz sicher weiß sie, dass sie zu dieser Zeit bei dem gewerkschaftlichen Jugenddachverband noch als "Herr" geführt wurde, denn bei der Eingabe in die Adressdatenbank hatte ihr Vorname den Irrtum hervorgerufen.

Was Ernährung, Stil und Steuer miteinander verbindet
Aber Dominique ist eine junge Frau, das lässt sich nicht nur zweifelsfrei erkennen, das zeigt auch die Seminar­kombination, die sie in den letzten Monaten für sich auswählte: "Erst war es ein Ernährungsseminar, dann ein Seminar zur Stil- und Imageberatung und zuletzt ein Steuerseminar", erzählt sie offen. Was die miteinander zu tun haben, kann keine Datenbank der Welt darstellen. Sie aber erzählt die Geschichte von ihrer inneren und äußeren Veränderung.

"Es gab mal eine Zeit, da passte mir Kleidergröße 38", erzählt die nette Würselenerin. Doch dann kam eine Zeit, in der sich immer mehr Pfunde dazu gesellten. "Ich erinnere mich, dass ich mich körperlich immer unwohler fühlte. Mit Kleidergröße 52 war Bewegung mitunter mit Schmerzen verbunden", sagt sie weiter. Wie von Geister­hand geführt, fällt ihr zu dieser Zeit das Seminar­programm der dbb jugend nrw in die Hände, in dem ein Ernährungsseminar unter Leitung einer Oeco­tropho­login angeboten wird. Für Dominique stand fest: Da geh ich hin, denn ich will etwas verändern. Beim Reden bleibt es nicht. Ihr Entschluss ist in Zement gegossen.

Mit dem Ernährungsseminar der dbbj nrw im März 2013 veränderte Dominique ihre Essgewohnheiten
Lustvoll Schokolade essen lernen

"Es war ein Wochenende mit viel Praxis und Kochanleitung. Das hat mir gefallen", sagt sie. Die Ernährungsfachfrau erklärt, wie Heißhunger entsteht und wie man fiese Fressattacken vermeiden kann. Sie erläutert, wie wichtig Esspausen zwischen den Mahlzeiten sind und lässt die Seminarteilnehmer fühlen, wo der Unterschied zwischen Genuss und nebenher essen liegt. "Wir haben das mit einem Stück Schokolade an uns selbst ausprobiert", schildert die junge Frau. "Erst haben wir es beschnuppert, befühlt, es mit allen Sinnen erfasst und konnten es schließlich auf der Zunge zergehen lassen", so Dominique. Ein wahrer Genuss, der an jedem vorbei geht, der nebenher ohne Nachzudenken eine ganze Tafel Schokolade verschlingt.
Mehr zum Thema
>>>
Teilnehmerbericht:
Ernährungsseminar
Sehr praxisnah war dann auch die letzte Empfehlung an die Teilnehmer, nach dem Seminar nicht ihr ganzes Leben über den Haufen zu werfen. "Die Ernährungsberaterin hat uns empfohlen, uns ein Ziel zu setzen, das wir aus dem Seminar in unseren Alltag hinüberretten wollen. Ich habe mir vorgenommen, mehr Treppen zu steigen und in regelmäßigen Abständen zu essen", erinnert sie sich. In der Zeit zwischen März und Oktober 2013 purzelten die Pfunde. Dominique fing an, sich mehr zu bewegen und Sport zu treiben. Und nahm das nächste Seminar bei der dbb jugend nrw ins Visier. Diesmal: ein Steuerseminar. Denn es gab noch mehr in ihrem Leben zu entrümpeln. Steuererklärungen der letzten Jahre hatten sich angehäuft und sie wusste nicht, wie sie ihnen Herr werden sollte.

Steuerklärung als Zeichen des Umbruchs
„Nach dem Seminar habe ich die Erklärungen der Jahre 2009, 2010 und 2011 endlich gemacht“, berichtet Dominique und man hat den Eindruck, als sei ihr dabei gar nicht so sehr bewusst, was sie da alles geschafft hat. Durch so viel neue Bewegung und Engagement hat sich auch das Äußere der jungen Frau gewandelt. Durch eine neue Arbeitsstelle und eine bessere Figur steht für sie der Kauf neuer Outfits an. Da sie sich durch das Tragen von weiten Tuniken vom modischen Zeitalter ent­wöhnt hat, nimmt sie das nächste Do-it-youself-Seminar bei der dbb jugend nrw ins Visier: eine Stil- und Image­beratung. "Das war genau mein Ding. Ich wusste früher nicht, welche Farben mir stehen und wie ich mich kleiden sollte, um mich in Szene zu setzen. Jetzt kann ich wieder in normalen Bekleidungsläden einkaufen gehen", sagt sie.

Jetzt fehlen noch Farbe und Schnitt

Doch auch diese Zeit gehört der Vergangenheit an. Unter fachkundiger Anleitung lernt Dominique, wie Farben Gesichtsausdrücke verändern können und welche Farben zu ihr persönlich passen. Um das nun abzurunden und den ultimativen Kick in ihren Kleider­schrank zu zaubern, will sich Dominique in den nächsten Wochen selbst ein besonderes Geschenk machen: "Ich gehe mit der Farb- und Stilberaterin einkaufen." Was dabei rauskommt, wird sicher so mancher dbbj-Kollege bald selbst sehen können.

In ihrer neuen Haut und mit vielen Pfunden weniger fühlt sich die Dominique sichtlich wohl
Mehr zum Thema
>>>
Teilnehmerbericht:
Stil- und Imageberatung
Ideen für die Zukunft gibt es bei der Kombanerin auch: "Ich würde mir noch ein Flirtseminar wünschen, das ich bei der dbb jugend nrw machen kann." Den Wunsch hat sie auf dem letzten Seminarbewertungsbogen bereits eingetragen. Und selbst wenn er nicht in Erfüllung gehen würde, hätte sie bewiesen, was man bewegen kann, wenn man sich nicht nur berieseln lässt, sondern sein Leben selbst wieder in die Hand nimmt.
PS: Wer das Ernährungsseminar der dbb jugend nrw selber mal abchecken will, hat vom 4.-6. Juli wieder dazu Gelegenheit. Anmeldungen sind noch möglich! Aber seid vorsichtig: Es könnte euer Leben verändern...