impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Alle waren Sieger: Herbst-LJA der dbb jugend nrw
01.12.2014  

Jano Hillnhütter (li.) gratuliert Matthias Klose (BDZ)
zur Geburt seiner Tochter
Der alljährliche Herbst-Landesjugendausschuss der dbbj nrw zog am 28./29. November über 80 junge Gewerkschafter ins dbb forum siebengebirge in Königs­winter zur Tagung und zum gegenseitigen Austausch. 28 von ihnen waren zum ersten Mal dabei.

Nach der Begrüßung durch Landesjugendleiter Jano Hillnhütter richtete auch Matthäus Fandrejewski in seiner Funktion als CESI-Youth Sprecher ein herzliches Grußwort an die 82 aus ganz Nordrhein-Westfalen angereisten Delegierten und Gastdelegierten. Auch die Vertreter/innen der einzelnen Jugendgruppen kamen einzeln nach vorne und berichteten über vergangene Aktionen und Aktivitäten sowie künftige Pläne und Vorhaben. Eins war unübersehbar: Die Kreis- und Fachgewerkschaftsjugendgruppen unter dem Dach der dbb jugend nrw strotzen nur so vor Engagement und Lebendigkeit.
Die Kooperationspartner der dbb jugend nrw sind nicht minder aktiv. Im Tagungsverlauf stellte Hans Wexeler, Bereichsleiter der DBV und langjähriger Kooperationspartner der dbb jugend nrw, die Versicherung und eine exklusiv auf dem LJA laufende Aktion für die jungen Beschäftigten im Öffentlichen Dienst vor. Als große Überraschung überreichte die Sparda Bank, vertreten durch Thorsten Schuld, einen großzügigen Spenden-Scheck über 6.000 Euro an die dbb jugend nrw. Jano Hillnhütter bedankte sich herzlich und versicherte dem Gremium, dass die Spende der finanziellen Unterstützung in voller Höhe den Kreisjugendgruppen zu Gute kommen wird.
Emotional und ergreifend wurde es zum Abschluss des ersten Tagungsabschnitts. Schweren Herzens und mit einer bewegenden Rede verabschiedete Sabrina Deiter (LJL) Christian Bernheine (komba), der sich nun nach über 10-jähriger Aktivität langsam aus dem Bereich der Jugend zurückziehen möchte. Sabrina Deiter dankte in ihrer Laudatio für das große Engagement und Christians stetigen Mut zu kontroversen Diskussionen. Unter stehender Ovation wurde das "Urgestein" auch vom Gremium anerkennend und gebührend verab­schiedet.

Nachdem die Tränen getrocknet waren, ging es zur legendären Motto-Party. Gemütlich sollte es dieses Mal werden und so schmissen sich alle in ihre Schlaf­gewänder, um im Party-Keller des Tagungshauses zur Pyjama-Party zusammenzukommen. Versüßt wurde die Feier durch eine großzügige Getränkespende der BBBank. Die Kissenschlacht blieb zwar aus, dafür konnten alle direkt von einer rauschenden Feier ins Bett fallen.

Bei der legendären LJA-Party standen Pyjamas
und andere Schlafoutfits ganz hoch im Kurs

Alle waren Sieger: Die KJGs Aachen, Dortmund und Remscheid räumten beim "Ehri" ab
Der Samstag begann Oskar-reif mit der Frage "And the Ehri goes to…?". Ganz im Zeichen des Leitthemas 2014 "Ehrenamt… Ehrensache!" überreichte die dbb jugend nrw einen Preis für die beste, tollste und coolste gute Tat. Nominiert waren die Kreisjugendgruppen (KJG) Aachen, Remscheid und Dortmund. Alle hatten sich durch eine Hilfs-Aktion für den Preis in Stellung gebracht. Die Mitglieder der KJG Aachen hatten ihre Kleiderschränke durchforstet und Klamotten aussortiert, um diese an Bedürftige zu spenden. Zu einer großen DKMS-Typisierungs- und Spendenaktion hatte die KJG Remscheid aufgerufen und viele Leute auf das Thema Blutkrebs aufmerksam gemacht. Die Dortmunder Tafel konnte sich über viele helfende Hände der KJG Dortmund freuen. Gemeinsam waren die Mitglieder einen Tag lang dort gewesen, um kräftig bei der Vorbereitung der Lebensmittel sowie der Essens-Ausgabe mit anzupacken.
Ehri-Aktionen
>>> KJG Aachen
>>> KJG Dortmund
>>> KJG Remscheid
Alle drei Aktionen waren so voller ehrenamtlichem Engagement und hatten bei der Jury solchen Eindruck hinterlassen, dass es nur drei Gewinner geben konnte. So hieß es bei der Verleihung: "And the Ehri goes to…KJG Aachen, Dortumund, Remscheid!" Tosender Applaus, ein süßer Pokal sowie ein Preisgeld von 200 Euro gingen an alle drei Nominierten.

Im Anschluss freuten sich die Anwesenden über Besuch vom Erwachsenenverband. Roland Staude (Vorsitzender DBB NRW) und Wolfgang Römer (stellv. Vorsitzender DBB NRW) waren nach Königswinter gekommen, um sich mit dem Plenum über die vergangene Besoldungs- sowie die kommende Einkommensrunde auszutauschen.
Fotoalbum
>>> Hier findet ihr noch
mehr Fotos vom LJA
Die Zeit verging, wie so häufig, auch dieses Mal wie im Fluge. Zum nächsten Networking und Austausch seid ihr wieder alle herzlich eingeladen, wenn 2015 die nächste Landesjugendausschuss-Fortbildungstagung der dbb jugend nrw auf dem Plan steht. Wir freuen uns auf euch! Gemeinsam sind wir stark!