impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Seminar Zeitmanagement - Wie kann ich meine Zeit effektiv planen?
11.10.2016 [Ein Bericht von Saskia]
Wie kann ich meine Zeit effektiv planen? Diese Frage und noch viele mehr stellten sich sechs Teilnehmerinnen beim Seminar Zeitmanagement in Königswinter. Vom 23. bis 25. September ging es mit Referentin Evelyn Maass um die Themen Zeitplanung, Organisation und Freiräume. Die Seminarleiterin Saskia schildert ihre Eindrücke:

Zunächst beschäftigten wir uns mit dem Begriff "Zeit" im Allgemeinen und vergegenwärtigten uns die Wichtigkeit, denn Zeit kann man nicht kaufen, nicht aufsparen und auch nicht anhalten. Sie läuft einfach weiter. Aber Zeit kann uns Zufriedenheit, Gesundheit und Erfolg bringen, wenn man sie richtig nutzt.

Damit wir ein Gefühl dafür bekamen, wie wir die Zeit am effektivsten nutzen können, setzten wir uns intensiv mit den Lebensbereichen Familie, Beruf, soziale Kontakte, Schlaf, Haushalt, Entspannung, Hobbies und Ernährung auseinander. Denn all das sind Bereiche, denen wir gerecht werden möchten oder aber auch müssen. Uns wurde schnell klar, dass es gar nicht so einfach ist, allen Bereichen gerecht zu werden.

Daraufhin überlegten wir, wie wir Zeitfenster öffnen oder schließen können. Dazu dachten wir sowohl über unsere Zeitbanditen als auch über Zeitfeen nach. Interessant war, dass die meisten von uns besonders das Handy als Zeitbandit betrachteten und der Haushalt ein großes Thema darstellt. Gemeinsam sammelten wir Ideen, wie wir diese Zeitbanditen eindämmen können und es kamen tolle Ideen dabei raus. Warum nicht Fensterputzer die Fenster putzen lassen, wenn man es selbst als Last betrachtet und Zeit vergoldet? Rituale und Gewohnheiten können uns helfen, den Alltag besser zu organisieren und zufrieden mit den Entscheidungen umzugehen.

Wissen nun, wie sie ihre Zeit effektiver planen können: die Teilnehmerinnen des Zeitseminars
Eine Teilnehmerin schilderte zum Beispiel, dass sie sich jeden Sonntag hinsetzt und bewusst über die kommende Woche nachdenkt: Was steht an? Wann muss ich wo sein? Was muss in der Woche erledigt werden? Das hilft ihr, sich in der Woche zu organisieren und entspannt in die Woche zu starten. Andere stehen morgens früher auf und müssen erst einmal einen Kaffee trinken, um gut den Tag zu beginnen.

Egal, wie man es macht, es muss sich gut anfühlen. Es gibt Fixtermine, die in der Woche erledigt werden müssen, aber die restliche Zeit ist für uns und sie steht uns zur Verfügung. Diese muss gut genutzt werden. Dafür braucht man Ziele: Woran möchte ich arbeiten? Was möchte ich in meinem Alltag ändern? Immer mit dem Hintergrund: Was tut mir persönlich gut?
So wie das Thema, ließen wir uns viel Zeit für offene Gespräche. Jeder brachte seine persönlichen Gedanken mit ein und wir bekamen Tipps, wie wir an unseren Zielen arbeiten können. Alle Teilnehmer nahmen das Seminar als eine sehr intensive emotionale Auseinandersetzung sowohl mit sich selbst als auch miteinander wahr und die Tage liefen entspannt ab. Selbst in den Pausen konnten wir das Thema nicht Ruhen lassen und diskutierten bei Kaffee und Kuchen weiter. Aber auch der Spaß blieb in der Gruppe nicht aus. Nachdem wir abends gegessen hatten, saßen wir noch gemütlich beisammen und erzählten über Gott und die Welt. Es war ein sehr gutes Seminar. Die Inhalte haben zum Nachdenken angeregt und werden uns auch im Nachgang noch beschäftigen.