impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Home sweet home: dbb jugend nrw-LJA tagt in Königswinter
28.11.2016  
Fotoalbum
>>>
Hier gibt's mehr Fotos
Der Herbst-Landesjugendausschuss der dbb jugend nrw tagte am 25./26. November wieder erfolgreich im dbb-eigenen Tagungshaus im Siebengebirge. Mit auf der Agenda: Ergänzungswahlen, eine Trophäe und eine Reise nach Mallorca.

Engagiert wie eh und je reisten knapp 80 junge Gewerkschafter aus ganz NRW ins dbb forum siebengebirge nach Königswinter, um zum alljährlichen Herbst-Landesjugendauschuss (LJA) der dbb jugend nrw zusammenzukommen, zu tagen und sich zu vernetzen

Stolz präsentiert die Landesjugendleitung um
Jano Hillnhütter (Mitte) den Politikaward 2016
Alles fing an mit einem Gänsehautmoment: Den Startschuss in die Tagung gab am Freitagmittag der Einmarsch mit einer Trophäe, die man sich als gewerkschaftlicher Jugenddachverband nicht erträumt hätte. Einen Tag zuvor war die dbb jugend nrw in Berlin für ihre Kampagne "Gefahrenzone Öffentlicher Dienst" auf angegriffen.info mit dem renommierten Politikaward ausgezeichnet worden. "Mit der Erstplatzierung in der Kategorie 'Kampagne für kleine Budgets' hat die dbb jugend nrw bewiesen, dass man auch mit einem finanziell eng gesteckten Rahmen seine Anliegen erfolgreich nach vorne bringen kann", freut sich Geschäftsführer Markus Klügel. Stellvertretend für den Verband hatte er den begehrten Preis gemeinsam mit Vertretern von der Digitalagentur giftGRÜN am Vorabend in Berlin entgegen genommen.
Mit tosendem Applaus freuten sich alle Anwesenden über die große Auszeichnung. Auch der Vorsitzende des DBB NRW, Roland Staude, sprach ein ausdrückliches Lob und große Anerkennung darüber aus, wie erfolg­reich die dbb jugend nrw das Thema "Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst" bearbeitet.

Große Wertschätzung wurde der dbb jugend nrw auch seitens ihres Kooperationspartners Sparda-Bank zuteil. Mit einer großzügigen Spende erfreute Vertreter Thorsten Schuld die Mitglieder bereits im dritten Jahr in Folge. Die Spende wird im vollen Umfang wieder den Kreis­jugend­gruppen für ihre Arbeit vor Ort als zusätzliche finanzielle Spritze zur Verfügung gestellt.

7.200 Euro für die Jugendarbeit hatte Thorsten
Schuld von der Sparda-Bank mit im Gepäck

Der scheidende Frank Meyers wurde von
seinen LJL-Kollegen reich beschenkt
Doch auch etwas Wehmut huschte durch die Reihen, als die Verabschiedung zweier LJL-Mitglieder auf dem Plan stand. Der stellvertretende Landesjugendleiter Frank Meyers und die Beisitzerin Saskia Bläsius hatten sich entschieden, ihre Posten frei zu geben und aus persönlichen sowie beruflichen Gründen von ihren Ämtern zurückzutreten. Ein wenig Linderung brachte die anschließende Kooptierung von Saskia, die die LJL im Bereich Bildung weiterhin unterstützen wird.

Doch einige Tränen flossen bei der Verabschiedung von Frank, der mit Standing Ovation und einer bewegenden Rede seitens des Landesjugendleiters Jano Hillnhütter aus den Reihen des dbb jugend nrw-Vorstandes verabschiedet wurde. Damit die LJL ihre Arbeit nahtlos weiterführen kann, standen direkt Ergänzungswahlen an. Mit eindeutiger Mehrheit wurden Moritz Pelzer (komba jugend nrw) als stellvertretender Vorsitzender und Jennifer Ferdinand (vdla-jugend nrw) als Beisitzerin neu in die LJL gewählt.
Nach getaner Arbeit am Freitag durfte die Belohnung nicht fehlen. Mit einer ausgelassenen Party, einer vollen Tanzfläche und Tönen wie "KöWi ist nur einmal im Jahr" ließen alle Anwesenden den ersten Tagungstag unter dem Motto "Magenta Olé" wie im 17. Bundesland tan­zend und singend ausklingen. Spendabel zeigten sich hier auch die Partner der dbb jugend nrw BBBank und Nürnberger Versicherungsgruppe, die allen Anwesen­den die Feier mit jeweils zwei Getränkebons versüßten.

Trotz etwas kleinerer Augen wurde auch der zweite Teil der Tagung am Samstag diszipliniert durchgezogen und Landesjugendleiter Jano Hillnhütter dankte am Ende dem Plenum abschließend herzlich für deren gute Arbeit und Tagungsmoral. Die Weihnachtszeit kann kommen und mit Motivation, frischem Wind und einer neu zusammengestellten Leitungs-Crew zieht die dbb jugend nrw ins Jahr 2017.

"KöWi ist nur einmal im Jahr" hieß es auf der abendlichen Malle-Party "Magenta Olé"