impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Warum junge Menschen so ticken wie sie ticken
19.04.2017 [Ein Teilnehmerbericht von Simon, GdS-Jugend]
Um mehr über die Besonderheiten ihrer eigenen Generation - der Generation Y - zu erfahren, trafen sich sieben wiss­begierige junge Mitglieder der dbb jugend nrw in der Landesgeschäftsstelle in Düsseldorf zu einem Tages­seminar.

Bildungsreferent Markus Klügel begann mit einer kleinen Einführung in das Thema "Generation Y" und ließ die Seminar­teilnehmer/innen anschließend in Eigenarbeit (mutmaßliche) Eigenschaften dieser Generation auf Mode­ra­tions­karten notieren. Anschließend erfolgte eine Besprechung in der Gruppe. Auffällig dabei: Es wurden mehr negative als positive Eigenschaften aufgeführt. Bei näherer Betrachtung kam jedoch heraus, dass einige auf den ersten Blick negative Eigenschaften der Generation Y auf den zweiten Blick auch durchaus positiv interpretiert werden können. Anschließend machte Markus Klügel anhand vieler Beispiele deutlich, warum die Vertreter der Generation Y so ticken wie sie ticken, was sie geprägt hat, wie sie aufgewachsen sind und was ihnen wichtig ist.
Nach einer Pause ging der Referent näher darauf ein, wie die Vertreter der Generation Y zu diversen Themen stehen - beispielsweise zur Politik oder zu ehren­amt­lichem Engagement. In zahlreichen Diskussionen tausch­ten sich die Teilnehmer/innen darüber aus, wie man Gleichaltrige für gerade diese Themenfelder be­geistern kann.

Gegen Ende des Seminars bekamen die Anwesenden die Aufgabe, in einem Workshop eine fiktive Veran­stal­tung zu erarbeiten. Diese Veranstaltung sollte in Bezug auf das Thema des Angebots, auf Inhalt, Form, Aus­ge­staltung, zeitliche und räumlich Organisation, Einsatz von Medien, Werbung, Ansprache der Interessenten usw. so ausgestaltet sein, dass Vertreter der Generation Y sich bestmöglich angesprochen fühlen.

Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig, dass das Seminar "Generation Y" sehr gelungen war.

Beim Tagesseminar zum Thema "Generation Y"
ging es um die Frage, wie junge Menschen ticken,
und wie man sie für Ehrenamt begeistern kann