impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Preisverleihung: dbb jugend nrw fiebert 31. Mai entgegen
15.05.2017  
Was haben Microsoft Deutschland, Greenpeace, Vodafone und die dbb jugend nrw gemeinsam? Sie alle sind nominiert für die "European Excellence Awards", mit denen Organisationen ausgezeichnet werden, die im Bereich "öffentliche Angelegenheiten" mit innovativen Kampagnen und Konzepten überzeugen. Am 31. Mai werden die Gewinner gekürt.

Ein bisschen fällt sie schon aus dem Rahmen, die dbb jugend nrw, wenn man sie in einer Reihe mit so klangvollen Namen liest wie Microsoft Deutschland, Greenpeace, Vodafone, Coca-Cola und BASF. Sie alle hätten den heiß begehrten internationalen Kommunikationspreis gerne im Regal stehen. Auch die dbb jugend nrw macht sich berechtigte Hoffnung auf den Award. Sie hat es mit ihrer erfolgreichen Kampagne gegen Gewalt in die illustre Runde der großen Player geschafft.

Kampagne der dbb jugend nrw setzt wichtiges Zeichen gegen Gewalt

Die Kampagne der dbb jugend nrw wurde
erneut für einen Preis nominiert
Vor etwas mehr als einem Jahr hat die dbb jugend nrw auf www.angegriffen.info mit "Gefahrenzone Öffentlicher Dienst" auf eine Kampagne gestartet, die sich für mehr Schutz und Sicherheit für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst stark macht. Die werden nämlich immer häufiger angepöbelt, bespuckt, getreten und geschlagen. Auf diesen Missstand aufmerksam zu machen und die Situation für die Betroffenen zu verbessern, hat sich die dbb jugend nrw auf ihre Fahne geschrieben. Und das mit großem Erfolg: Mit ihrer Kampagne hat sie das Thema „Gewalt“ in die Köpfe gebracht, viele Gespräche geführt, Diskussionen angestoßen und gesellschaftlich einiges bewegt. Für ihre erfolgreiche Arbeit wurde sie im November 2016 sogar mit dem renommierten Politikaward ausge­zeichnet. Nun hat es die Kampagne erneut in die Endrunde eines Wettbewerbs geschafft - diesmal auf europäischer Ebene.

Kleines Budget mit großer Wirkung
Mehr zum Thema
>>>
Kampagnen-Website
"Gefahrenzone Öffentlicher Dienst"
Gegen mehr als 200 Bewerber konnte sich die dbb jugend nrw behaupten. Mit der Nominierung in der Kategorie "Low Budget Campaign" zeigt der Jugendverband aus Nordrhein-Westfalen, wie man auch mit einem finanziell eng gesteckten Rahmen seine Anliegen erfolgreich nach vorne bringen kann. Was dem Verband an finanziellen Ressourcen fehlt, macht er durch ein innovatives Konzept, viel Enthusiasmus, kluge Ideen, einen starken Partner wie der Digitalagentur giftGRÜN und vor allem mit dem überzeugenden Engagement seiner ehrenamtlichen Mitglieder wieder wett. Nur so kann er aufschließen und mitmischen in der Runde der ganz großen.

Am 31. Mai wird die Jury ihr Urteil fällen. Aber egal, ob die dbb jugend nrw als Sieger ihrer Kategorie ausgezeichnet wird oder nicht - einen Gewinner gibt es jetzt schon: die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst. Denn bewegt und verbessert hat die dbb jugend nrw mit ihrer Kampagne schon einiges. Und auch in Zukunft wird sich der Jugendverband nach Kräften für besseren Schutz und mehr Sicherheit für die Beschäftigten einsetzen. "Wie lange soll die Kampagne eigentlich laufen?", wurde die dbb jugend nrw beim Launch der Kampagne vor etwas über einem Jahr gefragt. Die Antwort war klar: "Bis das Problem gelöst ist." Bis dahin ist noch einiges zu tun.