impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
MeldungenTermineeRundschreibenrss-Feed
eRundschreiben 18.02
13.02.2018  
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein paar letzte Karnevalsumzüge ziehen am heutigen Veil­chen­dienstag vereinzelt noch durch die jecken Lande, aber für die meisten von euch ist die fünfte Jahres­zeit vorbei. Jetzt ist es an der Zeit, ein paar drängende Fragen zu besprechen. Wir erklären euch, warum ihr auf den Karnevalsfotos so angematscht ausseht, wieso plötzlich kein Geld mehr im Porte­monnaie steckt und was ihr jetzt schon dafür tun könnt, damit Karneval 2019 noch erfolgreicher wird.
1. Die Sache mit den Fotos

Die gute Nachricht: Wenn ihr auf Fotos angematscht, übernächtigt oder überfeiert ausseht, dann hat das nichts, aber auch gar nichts mit euch zu tun. Nicht etwa euer Feierstatus, euer Getränkekonsum oder euer Aggregatszustand ist ursächlich für ein misslungenes Bild, sondern der Fotograf hat einfach einen schlechten Job gemacht. Aber wie macht man eigentlich einen guten Job an der Kamera und wie genau sollte man ein Motiv in Szene setzen, damit ein vorteil­haftes Bild entsteht? Antworten auf diese Fragen erhältst du in unserem Foto-Workshop am 24. März. Melde dich an!
2. Die Sache mit dem Geld

Noch eine gute Nachricht: Warum kein Geld mehr im Portemonnaie steckt, liegt ebenfalls nicht daran, dass ihr an Karneval zu viel davon ausgegeben habt. Ihr müsst euch das so vorstellen wie bei eurem Gehalt: Die Summe, die der Arbeitgeber für euch bezahlt, ist auch nicht die, die am Ende bei euch auf dem Konto ankommt. Das hat was mit Brutto und Netto zu tun. Mit dem Portemonnaie ist das genauso: Man steckt immer mehr rein als man am Ende wieder rausholt. Um die Differenz zwischen Brutto und Netto so klein wie möglich zu halten, wurden Freibeträge erfunden, Werbungskosten, haushaltsnahe Dienstleistungen und Pauschalen. Auch ihr könnt davon profitieren und euch Geld vom Finanzamt zurückholen. Wie das geht, erfährst du bei unserem Steuerseminar für Einsteiger am 24. Februar. Steig ein!
3. Die Sache mit Karneval 2019

Nach Karneval ist vor Karneval. Und wer ein Feier-Profi werden will, bereitet sich schon jetzt akribisch auf die nächste Session vor. Urlaubsplanung ist hierfür ein wichtiges Stichwort und auch ein solides Budget hilft dabei, sich best­möglich vorzubereiten. Dabei ist es nützlich, sich im Tarifrecht auszukennen. Wofür gab es nochmal Sonderurlaub? Wie ist eigentlich das Eingruppierungsrecht geregelt? Was hat es mit leistungsgerechter Bezahlung auf sich? Wie ist der Stand der Dinge bei der laufenden Einkommensrunde für die Beschäftigten von Bund und Kommunen? Beantwortet werden alle diese Fragen bei unserem Tarifseminar am 17. März. Verschaff dir den Überblick!
Zum Schluss noch die wichtigste Nachricht von allen: Alaaf Magenta 2019 steigt am 23.02.2019 und der Karten­vorverkauf startet wie immer am 11.11.!

Helau und Alaaf!
eure dbb jugend nrw