impressum & datenschutz kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Ab in die Alpen - erste Präsenzveranstaltung startet
08.07.2021  
Digital waren wir schon immer - und die Pandemie hat die dbb jugend nrw noch digitaler werden lassen. Allerdings nur notgedrungen. Nun ist es Zeit, endlich wieder nach vorne zu schauen. Mit sinkenden Inzidenzen planen wir wieder unsere erste Präsenzveranstaltung. Welche das ist und worauf sich Teilnehmerin Miriam schon jetzt freut.

Ob Ernährungsseminar oder das wichtigste Gremium der dbb jugend nrw - der Landesjugendtag: alles nur noch virtuell. Auch über den Bildschirm gab es jetzt in Vorbereitung auf eine erste Präsenzveranstaltung nach Monaten der Enthaltsamkeit ein digitales Planungstreffen. Da wir zwar virtuell viel schaffen, aber so die Alpen nicht zu euch bekommen, machen wir es wirklich möglich: Ihr reist mit uns in die Alpen! Genau genommen acht Mitglieder der dbb jugend nrw und ein Seminarleiter. Und das für fünf Tage.

Endlich wieder Kontakt nach vielen Monaten Einschränkung
Urlaub nehmen am Arbeitsplatz und ab die Post ins Exkursions-Abenteuer - mitten in die Allgäuer Alpenwelt. Wie fühlt sich das denn bitte an? Das wollten wir von Miriam wissen. Die 27-Jährige ist eine der acht Teil­nehmer/innen, die vom 10.-14. Juli dabei sein werden.

"Ich freu mich total, dass es stattfindet", sagt sie. Es sei seit Beginn der Pandemie die erste Reise mit Über­nachtung. Für sie persönlich ein Highlight nach all den Corona-Einschränkungen. Doch trotz aller Vorfreude ist die junge Beamtin aus Münster dennoch ein kleines bisschen skeptisch. Denn zu oft habe uns das ver­gangene Jahr gezeigt, wie schnell sich die Situation wieder ändern könne.

Auch wenn es die erste Reise nach langer Zeit ist, ist Miriam kein Newcomer in Sachen Wandern. "Ich komme gebürtig aus dem Sauerland und weiß, dass man ver­nünftige Schuhe braucht", sagt sie augenzwinkernd. Auch die Alpen durchstiefelt sie nicht zum ersten Mal, ist aber sehr gespannt auf die Tagestouren - "Und auf die Gruppe", wie sie zu verstehen gibt.

Teilnehmerin Miriam freut sich schon sehr auf
die Alpen-Exkursion mit der dbb jugend nrw
Acht Teilnehmer und ein Hund

Zwar hat sie die anderen beim Planungstreffen für die Exkursion fast alle schon einmal gesehen, aber eben nur auf dem Bildschirm. Eine Begleiterin allerdings kennt sie bereits - und das nicht zu knapp: Ihre ausgebildete Begleithündin wird nämlich ebenfalls mit dabei sein.

Das Allgäu: eins der beliebtesten
Wandergebiete Deutschlands
"Meine Urlaubsziele wähle ich danach aus, ob der Hund mit kann oder nicht", sagt Miriam. Die Hündin helfe ihr durch den Alltag und bringe sie aus gefährlichen Situa­tionen, ergänzt die 27-Jährige. Ob beim Einkaufen im Supermarkt, beim Sport oder im Restaurant - der Vier­beiner ist immer an ihrer Seite und sichert ihr ein eigen­ständiges Leben.

Darum sei es für sie im Vorfeld der Exkursion auch wichtig gewesen zu wissen, ob Klettertouren anstehen oder nicht. Die wären nämlich für die Hündin wohl nicht möglich gewesen. Auch ohne Kletterherausforderung wird die erste Präsenz-Tour innerhalb der Pandemie für alle sicher ein Highlight. Nicht zuletzt, weil zum ersten Mal wieder etwas gemeinsam möglich ist. Das findet auch Miriam: "Das Spannendste ist für mich, die Gruppe kennenzulernen!" Sich aufeinander einzulassen und als Team voran zu kommen, findet die junge Beamtin toll. Genau so kennt man den Geist der dbb jugend nrw: #teammagenta eben.